zurück

Soziodrama x Generative Scribing

Folge 9: Interview mit Marie-Pascale Gafinen und Jörg Jelden

In dieser Folge sprechen wir über die Verknüpfung von zwei Methoden, die bereits in jeweils separaten Folgen bzw. Artikeln angesprochen werden: Generative Scribing und Soziodrama. Auch hierzu existiert bereits ein ausführlicher Artikel auf komfortzonen.de, den Sie unter dem Artikel verlinkt finden - hier jedoch bereits eine Übersicht zur Folge.

Marie-Pascale Gafinen visualisiert das Ungesagte im Soziodrama zur Klimakatastrophe

Wo ergänzen sich Soziodrama und Generative Scribing?

Marie-Pascale Gafinen und Jörg Jelden beim 2. Soziodrama: Organisationen in der Klimakatastrophe

Beide Methoden sprechen "unsichtbare" Ebenen an. Im Generative Scribing das, was nicht gesagt wird, im Soziodrama geht es um die Erfahrung der Teilnehmer in ihrer jeweiligen Rolle und der gemeinsamen Konstellation.

Welche Vorteile bringt die Verknüpfung?

Im Soziodrama sind die Teilnehmer auf jeder Ebene sehr stark eingebunden, so dass der Blick aufs große Ganze manchmal verloren geht. Durch Generative Scribing kann dieses sinnvoll und vor allem nachhaltig wieder hergestellt werden.

Mehr Informationen & Material

Generative Scribing: Marie-Pascale Gafinen im Gespräch mit Jörg Jelden
https://komfortzonen.de/transformationsprozesse-visualisieren-generative-scribing/

Das Soziodrama zum "Organisationen in der Klimakatastrophe" am 23. Januar 2020 von 17-21h in Darmstadt: https://komfortzonen.de/lernreise-organisationen-klimakatastrophe-soziodrama/

Erwähnt wird außerdem die Folge zu den 4 Himmelsrichtungen: https://www.workshopmacher.de/workshopmacherblog/3d-modell-jana-stecher


Weitere Artikel im Workshopmacher-Blog

Die letzten Folgen im Workshopmacher-Podcast

Alle Artikel

Zur Blog-Startseite