zurück

Prio Jam mit Franziska Luh von XO Projects

Folge 10: Interview mit Franziska Luh von XO projects

Franziska Luh von XO Projects in Hamburg
Franziska Luh von XO Projects in Hamburg

Bei Franziska Luh von XO Projects in Hamburg dreht sich alles um Innovation: Inspiration, Ideen, und deren Umsetzung. Für das Interview im Workshopmacher Podcast hat Franziska eine Methode für einen der kritischsten Punkte im Innovationsprozess ausgewählt: der Schritt vor der Umsetzung, die Entscheidung.

Wann & Wofür kann die Methode sinnvoll sein?

Der Prio Jam macht immer dann Sinn, wenn mehrere Entscheidungsträger z.B. auf einer Hierarchieebene gemeinsam entscheiden sollen, welche Ideen weiterverfolgt werden sollen. Sprich: umgesetzt werden sollen. Denn genau das ist der Knackpunkt, wenn es um Ideen geht: an Ideen mangelt es selten in Unternehmen, die Umsetzung entscheidet letztendlich darüber, wie innovativ man tatsächlich ist.

Im Innovations-Kontext sind das naturgemäß Ideen für Innovationen, die Methode funktioniert ebenso gut in anderen Kontexten:, etwa Ideen für Service- oder Produkt-Features oder Kommunikationsideen.

Für wen ist die Methode sinnvoll?

Ablauf Prio Jam

Erster Schritt: Ideenbewertung & Vorsortierung

Bewertete Konzepte im Prio Jam

Zweiter Schritt: Priorisierung & Auswahl von Ideen

Hier kommt eine klassische Matrix ins Spiel, beispielsweise nach Wachstumspotenzial und Umsetzbarkeit. Die Kriterien sollten Sie vorab festgelegt haben.

Der Moderator verortet proaktiv die stärksten Ideen in die Matrix. Ab der zweiten Idee wird es spannend: verglichen mit der ersten Idee: ist diese umsetzbarer? lauter? zielgerichteter? Je nachdem, welche Kriterien Sie vorab ausgewählt haben, entspinnen sich hier spannende Diskussionen, die moderiert werden, was durch die Vorsortierung im ersten Schritt deutlich einfacher ist. Letztendlich "gewinnen" Ideen, die in der Matrix klassischerweise rechts oben landen.

Die Bewertungsmatrix im Prio Jam

Was sind typische Ergebnisse?

Material & Planung

Vor dem Prio Jam liegen bereits Ideen vor, die im nächsten Schritt in die Umsetzung gehen sollen. Es bietet sich z.B. an, diese innerhalb einer Customer Journey zu verorten (Siehe hierzu unser Blogartikel: Customer Journey entwickeln).

Außerdem sollten Sie bereits über Bewertungskriterien für die Matrix gesprochen haben: wonach sollen die Ideen bewertet werden? Franziska nennt mehrere Dimensionen im Interview, beispielsweise Wachstumspotenzial und Umsetzbarkeit (ab 10:02min in der Folge).

Für einen Prio Jam von 60-90 Minuten Dauer:

Mehr Informationen & Material

Franziskas Unternehmen in Hamburg
https://xo-projects.de/

Blog von xo-projects
https://medium.com/xo-projects

Weitere Artikel zum Prio Jam:
https://medium.com/xo-projects/was-ist-eine-gute-idee-a675900a3ffa
https://medium.com/xo-projects/brainstorming-muss-aussterben-a15192a2bd4a
https://medium.com/xo-projects/design-thinking-oder-design-sprint-das-ist-hier-die-frage-12918ee5198c

Weitere Artikel im Workshopmacher-Blog

Die letzten Folgen im Workshopmacher-Podcast

Alle Artikel

Zur Blog-Startseite