zurück

Ablauf Impulsworkshop Zielgruppenarbeit

Im Detail: der Ablauf unseres Impulsworkshops zum Thema Zielgruppenarbeit

Für die strategische Zielgruppenarbeit existieren unzählige Tools & Methoden. Im Impulsworkshop arbeiten wir mit zwei Klassikern UND intensiv mit Liberating Structures. Das Ganze entspricht dem Namen: es ist ein Impuls, das heißt wir gehen nicht in die Tiefe, sondern nutzen die Methoden der Zielgruppenarbeit schnell & zielgerichtet.

Hier ist der Ablauf (bzw. String) des Impulsworkshops:

Willkommen

Erster Teil: Personas

Personas in gemischten Gruppen zu erstellen ist eine Herausforderung, weil die gemeinsame Basis fehlt, die bspw. eine Abteilung oder ein Team hat. Daher arbeiten wir im Impulsworkshop mit Kontexten, die jeder kennt. Im Beispiel hier ging es um Reiseplanung.

Pascal, eine der Personas aus dem Impulsworkshop bei pro.volution

Pause (ca. 10 Minuten)

Zweiter Teil: Empathy Maps

Beispiel-Empathy Map für Pascal

Abschluss

Der Impulsworkshop ersetzt natürlich nicht die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Zielgruppe. In der realen Anwendung wird wesentlich tiefer auf die jeweiligen Herausforderungen eingegangen & auch die Lösungsschritte und Erkenntnisse am Ende sind wesentlich konkreter. Auf den Seiten zu unserem Tagesworkshop Zielgruppen finden Sie hierzu mehr Informationen!

Weitere Artikel im Workshopmacher-Blog

Die letzten Folgen im Workshopmacher-Podcast

Alle Artikel

Zur Blog-Startseite