workshopmacher.de LogoWorkshopmacher logo Icon

Personas in Workshops nutzen

Beinahe jeder kennt Personas: fiktive Profile der Zielgruppe, die dabei helfen, in die Schuhe der eigenen Nutzer zu schlüpfen. Und doch sind Personas nicht gleich Personas.

Was sind Personas – und was Proto-Personas?

Personas Symbolbild

Persona - griechisch: Maske - werden genutzt, um die Zielgruppe zu visualisieren. Das können Bilder und Informationen sein, manchmal ist es sogar hilfreich, Seminarschauspieler einzusetzen. Alles, was hilft, Empathie aufzubauen. Der häufigste Fall sind Kurzprofile mit Namen, Foto und ein paar sinnvollen Informationen, die den Teilnehmern helfen, sich ein Bild der Persona zu machen.

Proto-Personas sind vergleichsweise formalisierter. Sie stammen aus dem Design Thinking und sind kürzer und damit schneller erstellt. Für Workshops sind sie damit ideal, denn sie befreien vom perfektionistischen Anspruch, der häufig Personas begleitet.

Aufbau von Proto-Persona

Customer Journey Map Template

Proto-Personas bestehen aus 4 Segmenten:

Sie sehen: eine Proto-Persona ist deutlich kürzer. Manchmal nennen wir sie auch "Wegwerf-"Personas, weil sie gar nicht erst den Anspruch haben, für immer zu existieren.

Wann & wofür sind Proto-Personas sinnvoll?

Nutzen Sie Personas, wann immer Sie an Lösungen für Ihre Kunden arbeiten. Gerade Proto-Personas sind schnell erstellt: auf einer Serviette beim Kaffeetrinken, oder schnell am Whiteboard. Das kann in Diskussionen helfen, wenn unterschiedliche Ansichten über die Zielgruppe im Raum sind. Oder auch gerade dann, wenn Lösungen fehlen.

Inspiration, was Ihre Zielgruppe wirklich benötigt.

Verstehen des Kontext, wenn das Team gerade droht, betriebsblind zu werden.

Zum Entwickeln einer neuen Perspektive, wenn Sie gerade komplexe Themen diskutieren.

Einen Persona-Workshop durchführen

In unserem Blog finden sie eine ausführliche Anleitung für einen Persona Workshop. Nachfolgend haben wir einige weitere Tipps und Hinweise aus der Workshopmacher-Praxis zusammengestellt.

Kennen Sie jemanden, der "so" ist?

Oft ist es hilfreich, eine konkrete Person im Hinterkopf zu haben. Ein Nachbar, die Schwiegermutter, oder auch ein Kollege. So wird es automatisch einfacher, über den Lebensalltag einer fiktiven Persona zu sprechen.

Geben Sie Ihren Personas gerne "Kante"

Call to action

Möchten Sie einen Persona-Workshop durchführen?

Kennen Sie den? Familie, zwei Kinder, Golden Retriever, Haus am Stadtrand, gerne wird Golf gespielt? Die wahrscheinlich häufigste Persona. Warum kann Ihre Persona kein verrücktes Hobby haben? Einen Traum, der sie schon lange begleitet? Oder Marotten? Alles, was Ihre Persona nahbarer, greifbarer macht, kann helfen!

Personas Leben einhauchen

Es muss nicht immer ein Seminarschauspieler sein: wenn Sie in Workshops Personas entwickelt haben, können Ihre Teilnehmer diese meist auch selbst rüberbringen. Das Stichwort ist hier "Improtheater", vielleicht geben Sie den entwickelten Personas eine gemeinsame Aufgabe, und die Teilnehmer erarbeiten eine kleine Szene dazu?

Weniger Überwindung kostet diese Variante: Interviewen Sie die Proto-Persona, repräsentiert von einem Workshop-Teilnehmer, für eine Fernsehsendung. Viele Teilnehmer wachsen geradezu über sich hinaus!

Personas strategisch einsetzen

Eine Proto-Persona ist schnell gemacht, hat Ihr Team inspiriert und damit ihren Sinn erfüllt. Auf einer eher strategischen Ebene betrachtet, können Personas über dieses Ziel hinaus eingesetzt werden:

Auf den Alltag bezogen sind diese eher strategisch genutzten Personas eher selten. Doch als schnelles Werkzeug für Brainstormings und andere Kreativ-Meetings müssen sie das auch meist garnicht sein.

Material für einen Persona Workshop

Anleitung für einen 2,5-stündigen Persona-Workshop in unserem BlogPDF Download IconDownload A2-Template für eine Proto-Persona (PDF)

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wir wollen Personas entwickeln:

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.
Etwas ist schief gelaufen. Bitte kontaktieren Sie uns direkt unter ak@workshopmacher.de, sollte der Fehler wiederholt auftreten.

Artikel zum Thema Workshop-Methoden in unserem Blog

zum Workshopmacher Blog